Projektzeit-Management

Projektzeit-Management-Softwares gibt es viele. Aber nahezu nirgends sind Sie so flexibel wie bei zistemo. Sie können mit unterschiedlichen Abrechnungs- und Budgetierungs-Methoden arbeiten, aus den Zeiterfassungen direkt die Rechnungen Ihrer Wahl im eigenen Corporate Design erstellen und Reports erstellen, wie Sie sie benötigen.

zistemo funktioniert so, wie Sie es brauchen. Sie haben ihre Geschäftsprozesse und das Tool lässt sich diesen anpassen – nicht umgekehrt, wie es sonst leider oft der Fall ist.

Tour Projektzeit-Management

1

Die Projekt-Übersicht

Die wichtigsten Details aller Projekte haben Sie in dieser Übersicht sofort im Blick.

Hier können Sie auch ein neues Projekt anlegen oder manuell den Status der Projekte ändern.

2

Ein neues Projekt anlegen

Beim Anlegen eines neuen Projekts geben Sie die Basis-Informationen ein und die spezifischen Details dieses Projekts.

Sie können ein Projekt entweder komplett neu anlegen oder auf Basis eines bereits existenten Angebots, damit Sie nicht alle Daten neu einzugeben brauchen.

3

Aufgaben und Team-Mitglieder hinzufügen

Fügen Sie dem neuen Projekt Aufgaben und Teammitglieder hinzu.

Ebenso können Sie einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder ganze Teams dem Projekt zuweisen.

4

Abrechnungsmethoden für ein Projekt

Wie bei allem in zistemo sind Sie auch in diesem Punkt außergewöhnlich flexibel. Sie können Projekte nach 3 unterschiedlichen Methoden abrechnen:

  • Pauschalabrechnung: Sie können Teile eines Projekts pauschal berechnen.
  • Abrechnung per Stundensatz: Es wird nach Projektstunden abgerechnet, basierend auf den Honorarsätzen der beteiligten Teammitglieder.
  • Pauschalabrechnung für ein komplettes Projekt: Das gesamte Projekt wird gemäß einer vereinbarten Pauschale abgerechnet.
5

Flexible Projekt-Budgets

4 verschiedene Methoden zur Budgetierung stehen Ihnen in zistemo zur Verfügung:

  • Stunden pro Teammitglied: Die budgetierten Stunden basieren auf der Anzahl der Projekt-Arbeitsstunden jedes Projekt-Mitwirkenden.
  • Stunden pro Aufgabe: Die budgetierten Stunden werden anhand der aufgewendeten Stunden berechnet.
  • Gesamt-Projektkosten: Es gibt ein Gesamtbudget für das komplette Projekt. Sie können trennen zwischen projektbezogenen und allgemeinen Betriebskosten.
  • Gesamt-Projektstunden: Alle Stunden für das gesamte Projekt werden budgetiert.
6

Projekt-Zeiterfassung

Wenn Sie das neue Projekt gespeichert haben, können Sie damit beginnen, die Projekt-Arbeitszeiten zu erfassen.

Wählen Sie einfach das entsprechende Projekt und Ihre Aufgabe aus, mit der Sie beginnen wollen und starten Sie die Zeiterfassung.

7

Genehmigung der Projekt-Arbeitsstunden aus Sicht eines Teammitglieds

Als Teammitglied überprüfen Sie die erfassten Stunden und fassen Sie als wöchentlichen oder monatlichen Report zusammen.

Den wöchentlichen Report können Sie Ihrem Vorgesetzten zur Genehmigung einreichen. Nach dem Einreichen kann niemand mehr den Stunden-Report ändern.

8

Genehmigung der Arbeitsstunden aus Sicht eines Vorgesetzten

Alle Arbeitsstunden-Reports finden Sie in einer Übersicht. Mit einem Klick können Sie von Woche zu Woche wechseln.

In dieser Übersicht sehen Sie auf einen Blick, ob es noch ungenehmigte Reports gibt, die Sie prüfen müssen.

9

Team-Monitor

Im Team-Monitor sehen Sie, wer gerade an welcher Aufgabe arbeitet – in Echtzeit.

Und Sie sehen auch, wer anwesend ist oder wer gerade eine Pause macht. So sind Sie über den Fortgang der Arbeiten immer informiert.

10

Projekt-Ausgaben immer im Blick

Natürlich entstehen auch projektbezogene Ausgaben. Diese können Sie jedem Projekt zuordnen.

Von Fall zu Fall entscheiden Sie, ob Sie diese Kosten dem Kunden in Rechnung stellen oder ob Sie diese einfach nur dem Projekt zuordnen, um dessen Budget im Auge zu behalten.

Sie können auch mehrere Artikel einer Ausgabe zuordnen.

Außerdem entscheiden Sie, ob die Ausgabe vom Teammitglied bezahlt oder ihm erstattet wird.

Und last not least können Sie eine Verwaltungs-Entschädigung für Ihren Aufwand erheben.

11

Rechnungen erstellen

Mit dem Rechnungs-Assistenten erstellen Sie einfach und schnell professionelle Rechnungen für Ihr Projekt. Bei zistemo nutzen Sie dafür natürlich Ihr Corporate Design.

Entscheiden Sie, ob Sie der Rechnung einen Stundenzettel anhängen und welche zeitliche Periode Sie berechnen wollen.

12

Umfangreiche Möglichkeiten bei der Rechnungsstellung

In einer Rechnung können Sie auch mehrere Projekte abrechnen.

In derselben Rechnung können Sie zusätzlich Produkte und Reise- oder sonstige Kosten abrechnen.

13

Ihre Rechnung – Ihr Corporate Design

Einer der Vorzüge von zistemo, der Ihnen Ihren Geschäftsalltag sehr erleichtert, ist die Gestaltungsfreiheit, die Sie bei der Kreation jedes Dokuments haben.

Sie können Ihre Rechnungsvordrucke im Template-Editor komplett in Ihrem Corporate Design entwickeln. Natürlich können Sie diese Text-Vorlagen jederzeit ändern.

14

Frei zu gestaltendes Reporting

Entwickeln Sie Reports Ihrer Wahl zu Ihren Projekten. Sie können diese auf bestimmte Kunden, Projekte, Projekt-Status, beteiligte Teams oder Mitwirkende begrenzen.

Und Sie können sie nach Nutzer oder Aufgabe gruppieren.